E.ON Energieatlas

Datenbasierte Medienarbeit


Mit dem E.ON-Energieatlas haben wir das erste Daten-Tool entwickelt, das den Stand der Energiewende in Deutschland bis auf Landkreisebene faktisch und visuell darstellt. Der Atlas beantwortet auf einer Microsite zentrale Fragestellungen zur Energiewende: Wie hat sich der Ökostromanteil in Deutschland entwickelt? Wo befinden sich die „grünsten“ Regionen? Und wie steht die Bevölkerung zur Elektromobilität?


Daten-PR

Hierzu wurden Daten aus öffentlichen Registern zusammengetragen, ausgewertet und geclustert. Angereichert und kombiniert wurden die Marktdaten mithilfe einer bundesweiten Befragung von mehr als 10.000 Menschen in Deutschland, um herauszufinden, wie die Haltung der Bürger:innen zu bestimmten Themen der Energiewende ist und an welchen Stellen sie sich bereits engagieren. Auch hier wurden erstmals Daten wie die Ökostromnutzung für ganz Deutschland erhoben. Alle Daten, die bis auf Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte heruntergebrochen werden können, wurden in den Energieatlas eingespeist und visualisiert, sodass Nutzer:innen diese spielerisch erfahren können: Per Mouseover werden die ausgewählten Daten für den jeweiligen Landkreis bzw. das jeweilige Bundesland angezeigt.


Grüner Energiemeister

Zudem machen es die zahlreichen Themenkategorien des Atlanten möglich, Bundesländer- und Landkreis-Rankings in Einzeldisziplinen auszurechnen. Neben den reinen Zahlen und Fakten wurde ein Grüne-Energiemeister-Index errechnet, basierend auf Umfragedaten in den Themenkategorien private Ökostromnutzung und -erzeugung sowie Patentanmeldungen. Mit diesem Ranking konnten wir zeigen, wo die deutschen Landkreise und Großstädte in puncto Energiewende stehen. Sieger unseres Rankings und damit Grüner Energiemeister wurde im Jahr 2020 der Landkreis St. Wendel im Saarland.


Tag der grünen Energie

Flankierend zum Atlas haben wir einen neuen, beweglichen Aktionstag kreiert: den Tag der grünen Energie. Im Jahr 2020 war dies der 20. Juni 2020 – bis zu diesem Tag hätte man Deutschland vollständig mit regenerativen Energien versorgen können, getrieben durch 274.3 Terawattstunden erzeugte Energie. Historischer Vergleich: 1990 hätte die erzeugte regenerative Energie nur bis zum 13. Januar gereicht, im Jahr 2010 bis zum 3. März.


Reichweite

Die Ergebnisse haben die Erwartungen übererfüllt: 293.738.404 Mio. Daily Visits, 889 redaktionelle Artikel, 10 Agenturmeldungen, 159 Hörfunkausstrahlungen. Auf den eigenen Social-Media-Kanälen, Facebook und Instagram, wurden mit dem Energieatlas rund 4 Mio. Social-Media-Nutzer:innen erreicht und rund 4,5 Mio. Impressionen sowie 9.918 Reaktionen verbucht.


Leistungen

  • Strategische Beratung
  • Konzeption
  • Redaktion
  • Umfragen
  • Infografiken
  • Pressebilder
  • Ausbau Mediennetzwerk & Redaktionsbesuche
  • Medienansprache
  • Projektmanagement